Anarchismus?!

Was ist Anarchismus?, Theorie und Praxis des Anarchismus, Abgrenzung zum Terrorismus, Basisdemokratie und direkte Demokratie, Herrschaftslosigkeit ...


Aus: "Graswurzelrevolution", Nr. 382, Oktober 2013

Lubin: Triple A Trippelschritte in Richtung Realität (Buchbesprechung)

Nach Jahren der Stagnation weitete die Occupy-Bewegung endlich wieder den Horizont vieler Menschen und neue Perspektiven werden wieder denkbar. Von öffentlichen Plätzen bis hin zum bürgerlichen Feuilleton wird sogar über "Anarchismus" diskutiert. Ausgerechnet jetzt legt Oskar Lubin seinen Finger in eine alte Wunde und sagt: Die heutigen AnarchistInnen seien bei der Realitätswahrnehmung und -Verarbeitung eine "totale Niete" und würden sich konzeptionell durch "gewisse Trägheiten" auszeichnen.

mehr ...


Aus: "Graswurzelrevolution", Nr. 334, Dezember 2008

BakuninBakunin im Zentralabitur!

Die letzten übriggebliebenen Vertreter der 68er Generation in der Zentralabiturprüfungs-kommission haben noch einmal zugeschlagen und die Brandfackel der Revolte in die Hände debattierfreudiger GymnasiastInnen gegeben: Textauszüge von Michael Bakunins "Das Knutogermanische Kaiserreich und die soziale Revolution" fanden ihren Weg in das Zentralabitur (Grundkurs Philosophie) und sollten bearbeitet werden: "Stellen Sie die Fragestellung und die zentrale These Bakunins dar und erarbeiten Sie den Argumentationsgang des Textes."

mehr ...


Aus: "Graswurzelrevolution" , Nr. 279 Mai 2003

Demo Kein Schmalspur-Anarchismus!

Die "soziale Frage" betrifft auch uns

Wenn ich die Graswurzelrevolution-Ausgaben der letzten Jahre zurückverfolge, dann frage ich mich, ob die Autorinnen, die Autoren und auch die Leserschaft überhaupt arbeitet. Arbeitslos scheint von den AutorInnen und LeserInnen aber auch niemand zu sein, denn Probleme mit dem sich ständig verschlimmernden Sozialabbau und Schikanen vom Arbeitsamt werden in dieser Zeitung ebenfalls ausgeblendet.

mehr ...


Aus: "Distel. Das Hammer Stadtblatt" , Nr. 12, 1984

Vorsicht Anarchist!Vorsicht Anarchist! (Erinnerung an Augustin Souchy)

Auf den Tisch des Trotzdem-Verlags flatterte eines Tages folgende Bestellung einer Buchhandlung: "Einmal Souchy: Achtung Terrorist!" - Im ersten Moment sprachlos, war klar, das Buch "Vorsicht Anarchist!" war gemeint.

mehr ...


Aus: "Schwarzer Faden", Nr. 9, 4/1982

R. RockerRudolf Rocker. Leben und Werk

Die Beschäftigung mit historischen Themen angesichts der vielfältigen Bedrohungen unserer Lebensgrundlagen halte ich gerade bei den in dieser Hinsicht besonders vorbelasteten Anarchisten für besonders problematisch, da sie allzuoft zur Abwendung von Gegenwartsfragen führt und ihre Unfähigkeit verstärkt, in den heute stattfindenden Auseinandersetzungen konstruktive freiheitliche Perspektiven aufzuzueigen.

mehr ...


Aus: "Moment Mal", Zeitung der Westfälisch-Lippischen Landjugend, Nr. 2, 1979

"Moment Mal"Anarchismus und Terrorismus

Anarchismus wird oft in die Nähe des Terrorismus gerückt und es wird Anarchisten unterstellt, sie würden Gewalt anwenden. Eine grundsätzliche Bemerkung vorab: Terroristen hat es unter Katholiken; Protestanten, Demokraten, Royalisten und Nationalisten gegeben. Es existiert weder eine Religion noch eine politische Ideologie, deren Geschichte nicht von einer mehr oder weniger terroristischen Phase belastet wäre. Die Anarchisten wollen eine gewaltfreie, herrschaftslose Gesellschaft. Diese kann nur durch gewaltfreie, herrschaftslose Mittel erreicht werden. Der (gute) Zweck (= Anarchie) heiligt die Mittel (= Gewaltanwendung) nicht!

mehr ...


Seitenanfang

Aktuell sind 9 Gäste online

Afrikaans Arabic Basque Bulgarian Chinese (Simplified) Czech Danish English French Greek Hindi Indonesian Italian Japanese Korean Persian Portuguese Russian Spanish Turkish Vietnamese Yiddish