Aus: "Neues Deutschland", 15. 12. 2004

EU: Die THTR-Forschung wird weiterhin gefördert

Die vom ND zitierte, im Auftrag der Grünen im Europaparlament erstellte Untersuchung behauptet, dass "in der EU praktisch keine neuen AKW geplant" seien.

Sie müssten es besser wissen. In der von mir angeregten Anfrage von Hiltrud Breyer (Grüne) an die EU-Kommission bestätigt diese, dass in den Jahren 2000 und 2001 insgesamt 17 Millionen Euro für die Forschung am Hochtemperaturreaktor ausgegeben wurden.

Der 1989 wegen zahlreicher Störfälle stillgelegt Pannenreaktor THTR Hamm-Uentrop soll in der EU weiter gefördert werden. Die EU-Kommission schrieb in ihrer Antwort am 1. Oktober 2004: "Im Sechsten Rahmenprogramm (2007 bis 2013) sind weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Sicherheit und Effizienz von HTR vorgesehen".

Falls 2006 die CDU/CSU die Bundestagswahl gewinnen sollte, wird die HTR-Förderung mit Sicherheit noch verstärkt werden.

Anmerkung

Dieser Leserbrief ist eine Reaktion auf den Artikel "Niedergang der Atomkraft" im "Neuen Deutschland" vom 8. 12. 2004. Weitere Infos über die HTR-Förderung in der EU sind hier zu finden:

"Der nukleare Rahmen der EU" in "Umwelt, kommunale ökologische Briefe", Nr. 18, 31. 8. 2005

http://www.machtvonunten.de/atomkraft-und-oekologie/257-der-nukleare-rahmen-der-eu.html

 

zurück zur Übersicht - Leserbriefe


Seitenanfang


 

Aktuell sind 9 Gäste online

Afrikaans Arabic Basque Bulgarian Chinese (Simplified) Czech Danish English French Greek Hindi Indonesian Italian Japanese Korean Persian Portuguese Russian Spanish Turkish Vietnamese Yiddish